Fachgruppe Industrieholz

Ziel und Organisation

Die Fachgruppe Industrieholz (FGIH) setzt seit dem 1.1.2013 die Arbeit der Ende 2012 aufgelösten Interessengemeinschaft Industrieholz in wichtigen Bereichen fort. Übergeordnetes Ziel der FGIH ist die Förderung der wertschöpfenden Verarbeitung von Industrieholz in der Schweiz und der Bekanntheit dieses Wirtschaftsbereichs in Politik und Öffentlichkeit. Die Interessenvertretung der Fachgruppe wird in folgenden Gremien/Organisationen wahrgenommen: Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung, Krisenorganisation bei Sturmschäden, BAFU - Aktionsplan Holz, S-WIN, Task Force Wald+Holz+Energie sowie Vorstösse auf eidgenössischer Ebene nach Bedarf.

Die FGIH wird von Andreas Hurst präsidiert. Bei Entscheiden und Verlautbarungen wird die Ausgewogenheit von Lieferanten- und Abnehmerinteressen beachtet. Weitere Vorgaben an die Führung und Organisationsstruktur bestehen nicht. Andreas Hurst und Hansruedi Streiff (Sekretär) repräsentieren die FGIH nach aussen.

 

Präsident: Dr. Andreas Hurst, Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Solothurnstr. 102, PF, CH-2500 Biel 6, Tel +41 32 344 03 60, andreas.hurst(at)bfh.ch

Sekretärin: Regina Weber, Holzindustrie Schweiz, Mottastr. 9, PF, CH-3000 Bern 6 Tel +41 31 350 89 89, weber@holz-bois.ch