Berufsbildung

Weiterbildung

Gelernte Säger/innen Holzindustrie haben verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an der Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau sowie der Höheren Fachschule Holz in Biel.

 

Holzfachleute mit eidgenössischem Fachausweis

Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an mittlere Kader im Betrieb und bietet zwei Fachrichtungen an:

  • Produktionsleiter/in Holzindustrie
  • Holzkaufmann / Holzkauffrau

Die Vorbereitungskurse für diese beiden eidgenössischen Berufsprüfungen dauern 12 respektive 14 Unterrichtswochen. Diese sind in jeweils zweiwöchige Blöcke unterteilt und erstrecken sich über eineinhalb Jahre.

 

Dipl. Techniker/in HF Holztechnik, Vertiefung Holzindustrie / Handel

Die vollzeitliche Ausbildung für mittlere und obere Kader an der HF Holz Biel dauert vier Semester, unterbrochen durch ein Praktikumsjahr nach dem dritten Semester. Sie schliesst mit dem anerkannten Titel «dipl. Techniker/in HF Holztechnik» ab.

 

Bachelor/Master of Science in Holztechnik FH

Holzingenieurin oder Holzingenieur? Ein Beruf mit Karrierepotenzial – alles dreht sich um den erneuerbaren Roh- und Werkstoff Holz und seine vielseitigen Verarbeitungs- und Einsatzmöglichkeiten. Säger/innen Holzindustrie EFZ mit einer Berufsmaturität können ohne Aufnahmeprüfung das schweizweit einzigartige Fachhochschulstudium besuchen.

Weiterführende Informationen sind unter https://www.ahb.bfh.ch/home.html zu finden.

Flyer

 

 

Interessiert?